zurück zur Übersicht

Taiji Quan – Das Wildpferd schüttelt seine Mähne – Frühjahrskurs

Kurs 128: 22.04. – 24.06.2020

Mittwoch, 17:30 – 19:00
EUR 87,00/ 10 Termine

Taiji Quan entstand ursprünglich in China aus den Kampfkünsten. Im Westen hat es sich seither teils zu einer Fitness und Heilgymnastik als auch zu einer Form der Meditation in Bewegung entwickelt. Es kräftigt die Muskulatur, pflegt die Organe und schult die Koordination. In den langsamen Zeitlupenbewegungen kann man noch die Herkunft aus den alten Kampf- und Verteidigungspositionen wiedererkennen. Beim Üben erfahren wir das Gefühl für unsere Mitte, für Balance und äußeres wie auch inneres Gleichgewicht. Taiji entwickelt die Konzentration, Zielgerichtetheit und Willenskraft, sowie die Fähigkeit zum Loslassen (Vertrauen!) gleichermaßen.

Ich arbeite mit kleineren Schrittfolgen und Bewegungsschleifen, die nach und nach zusammengesetzt werden. So wandelt sich der kämpferische Aspekt in tänzerische Leichtigkeit und bringt mit der vertieften Atmung das Qi – die Urkraft des Lebens – ins Fließen.

Einstieg auch in bereits laufende Kurse nach Rücksprache möglich, soweit Plätze frei sind.

Referentin:
Dagmar Dorsten
Atem- und Körpertherapeutin, Heilpraktikerin

Anmeldeformular (Anmeldung über diesen Link oder per Telefon).